Fragestunde mit Elisabeth

Wir bitten zum kleinen Interview

Während Andrea als unsere Hausbetreuerin die Wohnanlage und unsere Bewohner*innen in Schwung hält, kümmert sich Elisabeth - die Inhaberin, um alle wichtigen Details von Anfragen und Anliegen. Und beide von Herz zu Herz - zu den Damen und Herren bei Betreutes Wohnen Burgenland. Was Elisabeth so denkt, wie sie arbeitet, lebt und lacht verraten wir gerne im offen geführten "Wordrap".

Seit wann gibt es das Betreute Wohnen Burgenland?

Seit April 2017

Dein Lieblingsplatz in der Wohnanlage?

Mein Lieblingsweg ist der Weg vom Parkplatz in die Wohnanlage. Hier ist es, als würde man ein Tor in eine andere, besondere Gemeinschaft betreten.

Morgen- oder Abendmensch?

Morgenmensch - eindeutig. :)

Magst Du lieber einen Kuchen oder eine Semmer‘l beim Kaffeetrascherl?

Kuchen! Vor allem die Kuchen und Schnitten, welche bei uns in der Gemeinschafts-Küche zusammen gebacken wurden.

Was ist Deine Lieblingsbeschäftigung mit den Bewohnern und Bewohnerinnen?

Wassergymnastik, sobald der Außenpool nach der langen Winterpause wieder in Betrieb genommen wird.

Deine wertvollste Berufserfahrung?

Mein ersten Wohnungsbesichtigungen in der Wohnanlage mit interessierten Senioren. Die hat mir gezeigt mit welcher Sicht Interessenten für Betreutes Wohnen an diese Besichtigung herangehen und welche Leistungen von einer betreuten Wohnanlage erwartet werden. Nach dieser Besichtigung habe ich mein Konzept überarbeitet und diese wertvollen Erfahrungen darin eingebaut.

Ein guter „Gastgeber“ ist?

Ist jemand, der direkt mit den Bewohnern verbunden ist. Je Arbeitstag nehme ich mir 30 Minuten Zeit um mit Bewohnern, die Lust haben oder Fragen haben zu plaudern.

Was schätzen die Bewohner und Bewohnerinnen am Meisten an dir?

Ich denke, dass es meine Eigenschaft ist zu fast jedem Problem einen raschen Lösungsansatz zu haben.

Was schätzen die Bewohner und Bewohnerinnen am Meisten am Betreuten Wohnen Angebot?

Meiner Meinung nach ist es die konstante Betreuung durch ihnen bekannte Personen und das abwechslungsreiche Aktivitätenprogramm.

Energie tanke ich....

beim Sport

Meine liebste Jahreszeit?

Herbst

In 10 Jahren möchte ich...

Dass das Thema Betreuung und Betreuungsbedarf von älteren Menschen mehr Wertschätzung erhält. Meist sind es die Betreuungsteams, die es den zu Betreuungen ermöglichen ein hohes Maß an Lebensqualität zu erhalten. Mit hohem Engagement, Kreativität und Fachlichkeit begleiten Fachkräfte und Mitarbeitende in der Betreuung die Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem Alltag, helfen beim Kontakthalten mit Angehörigen, ermöglichen Gespräche, Bewegungsangebote, haben ein offenes Ohr und sind für die in den Wohnanlagen lebenden Menschen da.

Wenn Du nach einem Arbeitstag nach Hause kommst - was machst Du als Erstes?

Ich starte die Kaffeemaschine.

Mein bestes unnütze Talent...

Ich kann meine linke Augenbraue hochziehen um mein Unverständnis zu signalisieren. :) Das können nicht alle!

Vielen Dank Elisabeth, für Dein persönliches Interview! Wir freuen uns auf weitere Blicke hinter die Kulissen von Betreutes Wohnen Burgenland.