Tag der Pflege

Ein Hoch auf das pflegende und betreuende Personal

Elisabeth Heiszenberger

Tag der Pflege, 12. Mai 2020

Der 12. Mai ist der Tag der Pflege und gilt als Geburtsstunde der modernen Krankenpflege. Er ist auch der Geburtstag der britischen Krankenschwester Florence Nightingale.

Die Corona-Krise hat viele Berufe gefodert, aber insbesonderen die Berufe des Pflege- und Betreuungspersonals. Wie sehr unsere Gesellschaft bzw. unsere Senioren auf die Pflegeberufe angewiesen sind, hat sich seit März gezeigt.

Deshalb möchte auch ich heute die Gelegenheit nutzen und meinem Betreungsteam einen großen Dank aussprechen für den Einsatz und die Hilfsbereitschaft unseren Bewohnern gegenüber. Wir haben den Höhepunkt dieser Krise ohne Krankheitsfall und mit viel Humor gut gemeistert.

Weiters möchte ich allen Angehörigen danken, die sich an die strengen Maßnahmen gehalten haben um die Gesundheit der eigenen Verwandten aber auch aller anderen Bewohner nicht zu gefährden.

Aber ich möchte nicht nur meinem Betreuungsteam danken, sondern auch unseren Partner. Sie waren während dieser Krise ein wichtiger Eckpfeiler in der täglichen Betreuungsarbeit und haben uns tatkräftig bei vielen kurzfristigen Änderungen oder Ergänzungen unterstützt.

Inbesonderem möchte ich hier folgenden Partnern unserer Wohnanlage danken:

  • Gottfried Loibl und seinem Team mit der Verpflegung unserer Bewohner
  • Pepi Thurner und seinem Team mit dem Frühstücksservice, Gebäck und Einkauf
  • Kurt Rathmanner und seinem Einkaufslieferservice
  • Stefan Baueregger und seinem Team vom Red Zac Baueregger
  • Reini Freiler und seinem Team von ServiceIT für funktionierendes WLAN
  • Claudia, die uns zuverlässig unsere Post weiterhin gebracht hat
  • Eleonora Brandstätter und ihrem Team vom Blumenhaus Erica
  • Kurt Stifter und seinem Installteur-Team

Es freut mich sehr, dass man auch in schwierigen Zeiten auf seine Partner zählen kann!

Ich wünsche uns weiterhin alles Gute und gesund bleiben!

Elisabeth Heiszenberger